Benutzer-Login

International

 

metabolic balance®-akademie Urlaub & Reisen Meine Balance Abonnement Besuchen Sie uns auf Facebook

Suche

Kochen

metabolic balance® im Alltag

einfach familientauglich

Besonders junge Mütter befürchten zu Beginn einer Ernährungsumstellung, dass sie ab sofort zu jeder Mahlzeit zwei unterschiedliche Gerichte zubereiten müssen.

Familientaugliches Konzept

Und auch Väter, die sich gerne nach metabolic balance® ernähren würden, fragen sich, ob sie ihrer Familie diese Veränderung „zumuten“ können. Wir sagen ganz klar: ja! Denn wir sprechen hier sicher nicht von einer Zumutung, sondern von einer Bereicherung für die ganze Familie!

Die meisten metabolic-balance®-Rezepte lassen sich spielend umwandeln oder ergänzen, so dass jedes Familienmitglied kulinarisch glücklich wird. So wird zum Beispiel aus Dr. Funfacks Rezept für Hackpfanne mit Gemüse binnen weniger Minuten das Lieblingsessen aller Kinder: Spaghetti Bolognese. Sehen Sie selbst:

Für 1 metabolic-balance®-Portion und 3 weitere Esser:

  • 2 Stück Gemüse (z.B. Zucchini und Paprika)
  • 2 Tomaten
  • 4 TL gewürfelte Zwiebel
  • 1/2 Papaya (je nach Plan kann auch ein anders Obst verwendet werden)
  • 300 g Rinderhackfleisch (oder anderes, je nach Plan)
  • Salz, Pfeffer
  • Kümmel
  • Bio-Apfelessig
  • Schnittlauchröllchen

Für die 3, die sich nicht nach metabolic balance® ernähren:

  • 250 g Spaghetti (am besten Vollkorn)

Für die strenge Phase empfehlen wir, die abgewogene metabolic-balance®-Portion in einer, den Rest in einer anderen Pfanne zu kochen, um die genauen Gewichtsangaben des Ernährungsplans korrekt einzuhalten.

Zubereitung:

Obst und Gemüse waschen und putzen. Das Gemüse in Stücke, Zwiebel, Tomate und Papaya in Würfel schneiden. Anschließend die Zutaten für die metabolic-balance®-Portion abwiegen.

Einen Topf mit Nudelwasser zum Kochen bringen. Zwei beschichtete Pfannen ohne Fett erhitzen, in einer die Hackfleischmenge des metabolic-balance®-Plans anbraten, in der anderen den Rest. Jeweils mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen.

Jetzt in die metabolic-balance®-Pfanne den abgewogenen Teil des Gemüses, 1 TL Zwiebel und ½ Tomate, in die andere den Rest geben. Alles zehn Minuten köcheln lassen. In der Zwischenzeit die Spaghetti bissfest garen.

Zum Schluss die Papayastückchen jeweils untermischen, kurz ziehen lassen und beide Varianten mit Essig würzen. Die nicht-metabolic-balance®-teilnehmenden Familienmitglieder oder Gäste genießen die Hackpfanne als leckere Bolognese-Soße zu Spaghetti.

Tipp: Mit italienischen Kräutern wie Oregano oder Basilikum wird die Hackpfanne noch italienischer!